Skip to main content
European School Education Platform
eTwinning Kit

Schritt für Schritt zum Wohlbefinden

Dieses Projektkit zielt darauf ab, das Bewusstsein für emotionales und körperliches Wohlbefinden und die Zusammenarbeit zwischen jungen Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Schulen in Europa zu fördern.
group of high school students walking together and smiling

Dieses Projektkit zielt darauf ab, das Bewusstsein für emotionales und körperliches Wohlbefinden und die Zusammenarbeit zwischen jungen Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Schulen in Europa zu fördern. Durch ansprechende und interaktive Aktivitäten im Zusammenhang mit Emotionen und Wohlbefinden treten die Schüler/innen mit Gleichaltrigen in Kontakt, drücken ihre Gefühle aus und erstellen in einem unterstützenden und inklusiven Setting gemeinsam einen Kalender mit Aktivitäten für das eigene Wohlbefinden und das Wohlbefinden anderer.

Objectives
Objectives
  • Wissen über Wohlbefinden erweitern und fördern
  • Sozio-emotionale Entwicklung von Sekundarschülern/-innen fördern
Show more
Introduction of partners
Introduction of partners

Die Schüler/innen erstellen zur Einführung gemeinsam ein Daumenkino im TwinSpace. Es besteht aus eigenen Bildern von den Schülerinnen und Schülern, in denen sie Zuversicht ausstrahlen. Sie teilen ein Lied, das sie gerne hören, wenn sie sich überfordert oder gestresst fühlen. Sie teilen ein Buch, das sie zur Ruhe bringt, und einen Film, der sie immer aufmuntert. Auf diese Weise lernen sie sich kennen.

Die Schüler/innen bilden Zweierteams mit Schülern/-innen aus einer anderen Klasse. Sie fertigen gemeinsam ein Kunstwerk darüber an, was Wohlbefinden für sie bedeutet. Dabei können sie eine Vielzahl von Materialien und eine Online-Leinwand verwenden. Das Kunstwerk kann in einem Comicstrip, einem Gedicht, einer Online-Zeichnung usw. bestehen. Wenn es fertig ist, präsentieren die Schüler/innen ihr Kunstwerk in einer Videokonferenz. Anschließend wird das Werk oder ein Bild des Endprodukts im TwinSpace hochgeladen.

Show more
Orientation
Orientation

Informationen zum Wohlbefinden:

Die Lehrkräfte erstellen zusammen mit den Schülerinnen und Schülern eine Mind-Map und erklären ihnen anschließend, dass Wohlbefinden ein Teil ihrer psychischen Gesundheit ist. Die psychische Gesundheit wirkt sich darauf aus, wie man fühlt, denkt und handelt. Sie hängt mit dem emotionalen, psychologischen und sozialen Wohlbefinden zusammen. Die psychische Gesundheit kann sich täglich und in größeren Zeitabständen verändern und wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst. Die Schüler/innen sollen wissen, dass es genauso wichtig ist, sich um die psychische Gesundheit zu kümmern wie um die körperliche Gesundheit. Ihr Wohlbefinden wirkt sich darauf aus, wie sie mit Stress umgehen, Kontakte knüpfen und Entscheidungen treffen. Es spielt auch eine Rolle in den Beziehungen zur Familie, zum Umfeld, zu Mitschülern/-innen und Freunden/-innen.

Über die Linie: Bei dieser Aktivität machen die Lehrkräfte Aussagen zum Thema Wohlbefinden. Wenn die Schüler/innen einer Aussage zustimmen, sollen sie eine Linie überqueren, die die Lehrkraft auf den Boden geklebt oder gezeichnet hat. Nach jeder Frage stellen sich die Schüler/innen wieder hinter die Linie. Zuvor muss klargestellt werden, dass es sich um eine geschützte Aktivität handelt und dass personenbezogene Informationen nicht gegen jemanden verwendet oder ohne Zustimmung der betreffenden Person nach außen getragen werden dürfen.

Show more
Communication
Communication

Gruppen aus 4 bis 6 Schülern/-innen entwickeln Aktivitäten zum Wohlbefinden für sich selbst und ihre Mitschüler/innen. Damit wird eine Art Adventskalender erstellt, der zu einer beliebigen Zeit im Schuljahr genutzt werden kann. Zunächst findet eine Einführungsveranstaltung statt, bei der sich die Schüler/innen kennenlernen. Danach arbeiten die Gruppen einen Monat lang an der Entwicklung von Aktivitäten zum Wohlbefinden. Die Gruppen können eigene Aktivitäten konzipieren, aber auch nach bereits vorhandenen Aktivitäten suchen. Die Lehrkräfte tragen die Aktivitäten in einen gemeinsamen Kalender ein. Dieser Kalender funktioniert wie ein Adventskalender, muss aber nicht im Dezember verwendet werden. Wenn der Kalender vollständig ist, kann der folgende Monat zum Wohlfühlmonat erklärt werden. Jeden Tag öffnen die Klassen eine Tür und führen die Aktivität in ihren Gruppen durch.

Show more
Collaboration
Collaboration

Die Schüler/innen erstellen gemeinsam mithilfe von Online-Tools wie Prezi oder Padlet Aktivitäten zum Wohlbefinden für den Kalender. Sie einigen sich auf den Inhalt und teilen den Link im TwinSpace, um Feedback zu erhalten. Der Kalender kann sowohl Aktivitäten zum Wohlbefinden für die Schüler/innen selbst als auch für die Menschen in ihrem Umfeld enthalten. Eltern mit entsprechendem Fachwissen können Informationen über den Umgang mit Emotionen und Kommunikation geben, indem sie mitteilen, was sie tun, um ihr eigenes Wohlbefinden zu fördern. Es sollte besonders darauf geachtet werden, welche Aktivitäten für hoch emotionale Situationen nützlich sind und ob sie für verschiedene Kulturen geeignet sind. Diese Aktivität fördert die Interaktion, schafft ein gemeinsames Ziel und macht den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung von Wohlbefinden bewusst.

Show more
Evaluation & Assessment
Evaluation & Assessment

Bewertung durch die Schüler/innen:

Die Schüler/innen führen ein Projekttagebuch, in dem sie über ihre Gefühle schreiben und sich selbst und ihre Mitschüler/innen bewerten. Es steht den Lehrkräften frei, gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern ein Bewertungsschema zu erstellen oder dies ganz den Schülern/-innen zu überlassen. Das Tagebuch wird von den Schülerinnen und Schülern verwendet, um ihren Mitschülern während des gesamten Projekts Feedback zu geben, wobei eine abschließende Bewertung der Mitschüler/innen auf der Grundlage eines mit der Lehrkraft erstellten Schemas erfolgt.

Bewertung durch die Lehrkräfte:

Die Arbeiten der Schüler/innen werden von den Lehrkräften anhand des im TwinSpace verfügbaren Schemas bewertet. Regelmäßige Bewertungsintervalle und Peer-Evaluierungen während des Projekts sorgen für eine kontinuierliche Bewertung und gemeinsame Verantwortung. Nach den Projektpräsentationen bewerten die Lehrkräfte sowohl die einzelnen Schüler/innen als auch die Gruppen auf der Grundlage der Anforderungen des Schemas und fordern zur weiteren Diskussion über die Bedeutung des Wohlbefindens und darüber auf, in welchen Monaten des Jahres der Kalender verwendet werden sollte.

Show more
Follow up
Follow up

Nachbereitung:

Die Klassen veranstalten ein Wohlfühlfest, bei dem die Schüler/innen einige der Aktivitäten aus dem Kalender organisieren. Eltern und andere Schüler/innen sind eingeladen, an dem Fest teilzunehmen, und die Kalender können verteilt werden. Während des Festes können die Schüler die Bedeutung des Kalenders und seine Verwendung erklären. Sie können Eltern bitten, Workshops oder Informationsveranstaltungen durchzuführen, wenn diese über entsprechendes Fachwissen verfügen.

Show more

Additional information

  • Age from:
    12
  • Age to:
    15
  • Difficulty:
    Advanced
  • Education type:
    School Education
  • Target audience:
    Teacher
    Student Teacher
    Head Teacher / Principal
    Teacher Educator
  • Target audience ISCED:
    Lower secondary education (ISCED 2)
    Upper secondary education (ISCED 3)